Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen

Die Verwendung von Begriffen wie "Support Vector Machine", "Reasoning Engine" oder "neuronales Netz" stellen per se nicht die Technizität eines Anspruchs her. Vielmehr handelt es sich hierbei um mathematische Modelle.

Allerdings ist festzustellen, dass Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen tatsächlich auf vielen Gebieten der Technik angewandt wird. Beispielsweise kann ein neuronales Netz genutzt werden, um in einem Herzüberwachungsgerät unregelmäßige Herzschläge zu identifizieren. Hierdurch ergibt sich ein technischer Beitrag des neuronalen Netzes. Außerdem kann die Klassifizierung von digitalen Bildern, Videos, Audio- und Sprachsignalen mit einer Künstlichen Intelligenz ein weiteres Beispiel für eine technische Anwendung sein.

Allerdings ist die Klassifizierung von Textdokumenten nach ihrem Textinhalt nichttechnischer Natur. Hierbei wird vielmehr ein linguistischer Zweck verfolgt.

Es ist zu beachten, dass falls eine Künstliche Intelligenz einem technischen Zweck dient, dann können die Schritte "Erzeugung des Trainings-Datensatzes" und "Training des Klassifikators" ebenfalls technischen Charakter aufweisen.

Künstliche Intelligenz